Bauleitplanung

Hier gelangen Sie zu den aktuellen Bauleitplänen:

Link: http://lksk.themenbrowser.de/umn_sk/xplan/ort.php?idorte=2&btnno=true

Planungsverfahren zur Aufstellung neuer Bauleitpläne

Bekanntmachung der Gemeinde Petersberg

Öffentliche Auslegung zum Entwurf der 1. Änderung der Einbeziehungssatzung „Zum Fuchsloch“ in Sylbitz der Gemeinde Petersberg

Der Gemeinderat der Gemeinde Petersberg hat am 18.05.2022 in öffentlicher Sitzung die Aufstellung zur 1. Änderung der Einbeziehungssatzung nach § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 BauGB „Zum Fuchsloch“ in Sylbitz beschlossen. In gleicher Sitzung hat der Gemeinderat den Entwurf zur 1. Änderung der Einbeziehungssatzung gebilligt und beschlossen diesen nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen. Von der Umweltprüfung nach § 2 (4) BauGB sowie von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB und der Überwachung nach § 4c BauGB wird gemäß § 13 Abs. 3 abgesehen.

Der Geltungsbereich der 1. Änderung der Einbeziehungssatzung liegt am westlichen Rand der Ortslage Sylbitz und umfasst die Flurstücke 24/1, 19/7, 19/8, 19/10, 19/11, 19/12 und tlw. 257 der Flur 5 in der Gemarkung Wallwitz.

Der Entwurf der 1. Änderung der Einbeziehungssatzung (Stand März 2022) wird mit Begründung nebst Anlagen in der Zeit

vom 13.06.2022 bis einschließlich zum 15.07.2022

 

Montag            9.00 -12.00 Uhr und 13.00 – 15.00 Uhr

Dienstag          9.00 -12.00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr

Mittwoch         9.00 -12.00 Uhr und 13.00 – 15.00 Uhr

Donnerstag     9.00 -12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr

Freitag            9.00 -12.00 Uhr

 

in der Bauverwaltung der Gemeinde Petersberg, Götschetalstr. 15 in 06193 Petersberg OT Wallwitz zur Beteiligung der Öffentlichkeit ausgelegt. Da aufgrund der aktuellen Covid-19-Verordnung die Verwaltung nicht ohne Anmeldung zugänglich ist, weisen wir darauf hin, dass interessierte Bürger zu den angegebenen Öffnungszeiten die Unterlagen erst nach Anmeldung im Eingangsbereich des Verwaltungssitzes einsehen können. Weiterhin kann zum Einsehen in die Unterlagen zum Entwurf ein Termin zu den angegebenen Dienstzeiten telefonisch (034606-253-131) vereinbart werden.

Dies entspricht der Veröffentlichungspflicht nach § 4a Abs. 4 BauGB, mit den Einschränkungen nach § 214 Abs. 1 Nr. 2e BauGB. Damit wird den Festsetzungen des Gesetzes zur Sicherstellung ordnungsgemäßer Planungs- und Genehmigungsverfahren während der COVID-19-Pandemie (Planungssicherstellungsgesetz-PlanSiG) vom 20.05.2020 in der aktuell gültigen Fassung entsprochen.

Während der Auslegungsfrist können – schriftlich, per E-Mail (s.oertel@gemeinde-petersberg.de) und/ oder mündlich zur Niederschrift - Stellungnahmen zum Entwurf der 1. Änderung der Einbeziehungssatzung abgegeben werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können.

 

Hinweise zum Datenschutz

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Dritte (Privatperson) mit der Abgabe einer Stellungnahme der Verarbeitung ihrer angegebenen Daten, wie Name, Adressdaten und E-Mailadressen zustimmen. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung nach Abschluss des Verfahrens. Gemäß Art. 6 Abs. 1e EU-DSGVO werden die Daten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens für die gesetzlich bestimmten Dokumentationspflichten und für die Informationspflicht Ihnen gegenüber genutzt.

 

Petersberg, den 19.05.2022

gez. Krimm

Bürgermeister

Bekanntmachung der Gemeinde Petersberg

 

Öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplans „Räthern“

in Teicha der Gemeinde Petersberg

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Petersberg hat am 26.10.2022 in öffentlicher Sitzung den 2. Entwurf zum Bebauungsplan „Räthern“ i.d.F. vom September 2022 mit Begründung gebilligt und beschlossen, diesen nach § 4a Abs. 3 BauGB der Öffentlichkeit vorzustellen.

Aufgrund der Auswertung zu den eingegangenen Stellungnahmen aus den Beteiligungen nach § 4 Abs. 2 und § 3 Abs. 2 BauGB wurden Teile des Entwurfs wesentlich überarbeitet – daher der 2. Entwurf.

Von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB sowie von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB und der Überwachung nach § 4c BauGB wird gemäß § 13 Abs. 3 BauGB abgesehen.

 

Die Ortslage Räthern gehört zur Gemarkung Teicha und befindet sich östlich der Ortslage Teicha. Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Räthern“ umfasst im Wesentlichen die Ortslage Räthern mit folgenden Flurstücken 71/7, 68, 373, 59/3, 369, 224/54, 225/54, 371, 227/69, 228/69, 226/55, 235/52, 237/69, 69/3, 69/4, 69/2, 65/4, 51/1, 50/2, 61/1, 61/2, 65/3, 279, 71/10, 71/9, 69/5, 272, 76, 77/2, 71/5, 71/6, 71/8, 270, 256, 252, 275, 269, 263, 265, 276, 271, 277, 184/79, 78, 80, 262, 77/3, 260, 274, 273, 85/2, 99/1, 178/85, 186/85, 187/85, 180/81, 179/81, 260 sowie Teilflurstücke: 374, 215/27, 56/2, 56/1, 376, 375, 372, 102, 211/29, 233/64, 232/64, 254 und 343 der Flur 2 in der Gemarkung Teicha.

 

Der 2. Entwurf des Bebauungsplans „Räthern“ (Stand September 2022) wird mit Begründung nebst Anlagen in der Zeit

 

vom 12.12.2022 bis einschließlich zum 16.01.2023

 

Montag            9.00 -12.00 Uhr und 13.00 – 15.00 Uhr

Dienstag           9.00 -12.00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr

Mittwoch         9.00 -12.00 Uhr und 13.00 – 15.00 Uhr

Donnerstag     9.00 -12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr

Freitag              9.00 -12.00 Uhr

 

in der Bauverwaltung der Gemeinde Petersberg, Götschetalstr. 15 in 06193 Petersberg OT Wallwitz zur Beteiligung der Öffentlichkeit ausgelegt.

 

Der Inhalt dieser Bekanntmachung sowie der vollständige 2. Entwurf können während der Auslegungszeit ebenso auf der Internetseite der Gemeinde Petersberg eingesehen werden unter:

www.gemeinde-petersberg.de

→ Wirtschaft + Verkehr

→ Bauleitplanung

→ Bebauungspläne/Flächennutzungspläne

→ Planungsverfahren zur Aufstellung neuer Bauleitpläne

 

Dies entspricht der Veröffentlichungspflicht nach § 4a Abs. 4 BauGB, mit den Einschränkungen nach § 214 Abs. 1 Nr. 2e BauGB.

Während der Auslegungsfrist können – schriftlich, per E-Mail (s.oertel@gemeinde-petersberg.de) und/ oder mündlich zur Niederschrift - Stellungnahmen zum Entwurf des Bebauungsplanes abgegeben werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können.

 

Hinweise zum Datenschutz

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Dritte (Privatperson) mit der Abgabe einer Stellungnahme der Verarbeitung ihrer angegebenen Daten, wie Name, Adressdaten und E-Mailadressen zustimmen. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung nach Abschluss des Verfahrens. Gemäß Art. 6 Abs. 1e EU-DSGVO werden die Daten im Rahmen des Bauleitplanverfahrens für die gesetzlich bestimmten Dokumentationspflichten und für die Informationspflicht Ihnen gegenüber genutzt.

 

Petersberg, den 09.11.2022

 

gez. R. Krimm

Bürgermeister

Baugebiete

Suchen Sie eine Immobilie, ein Baugrundstück oder möchten Sie nur eine kleine Fläche erwerben, dann können Sie sich gern an die Gemeinde wenden. Handelt es sich bei dem angefragten Objekt um ein privates Grundstück, kann die Gemeinde bei der Kontaktaufnahme zum Eigentümer behilflich sein.

Die Gemeinde selbst hat nur sehr wenige Baugrundstücke zur Verfügung. Baugebiete wie „Am Silberberg“ werden nur durch private Erschließungsträger angeboten. Derzeit ist aber kein weiteres Gebiet in Planung.

Ebenso sieht es bei den Immobilien aus. Es gibt eine kleine Anzahl an veräußerbaren Objekten. 

Sobald die Gemeinde die Absicht hat, ein Baugrundstück oder eine Immobilie zu veräußern, erfolgt grundsätzlich eine Ausschreibung gegen Höchstgebot. Kleinere Grundstücke, welche z.B. als Erweiterung des eigenen Grundstückes dienen werden in der Regel nicht ausgeschrieben. Hier kann ein formloser Kaufantrag gestellt werden. 

Die aktuellen Angebote der Gemeinde finden sie hier bzw. im Amtsblatt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Bereich Liegenschaften Tel. 034606/253131.