Ostrau

Die Ortschaft Ostrau liegt mit seinen Ortsteilen Werderthau und Mösthinsdorf nördlich von Halle an der Kreisgrenze zu Bitterfeld.

Der Ort besitzt einige wertvolle Kulturgüter. Herausragende Bedeutung hat das seit 1710 von Ludwig von Veltheim erbaute Barock-Schloss mit dem dazugehörigen Schlosspark.

Das Barock-Schloss war bis 1945 Sitz der Familie von Veltheim. Die dreiflüglige Anlage wurde von dem Architekten Louis Remy de la Fosse entworfen. Der Park mit dem restaurierten Teehäuschen ist wieder zu einem Besuchermagneten geworden. Erwähnenswert ist auch die wunderschöne Blüte der Winterlinge im Februar und März eines jeden Jahres im Schlosspark. Im Juli 2010 wurde der Schlosspark in das touristische Landesprojekt „Gartenträume – historische Parks in Sachsen-Anhalt“ aufgenommen.

Ostrau war auch die Heimat des Malers Adolf Senff. Die Grabstätte des Künstlers befindet sich auf dem hiesigen Friedhof. Die Ortschaft pflegt Vergangenes und blickt nach vorn. So wird ständig an der Verbesserung der Infrastruktur gearbeitet. Ostrau wurde schon immer durch Schloss und Landwirtschaft geprägt. In der Vergangenheit haben sich etliche Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe angesiedelt. Das gesellschaftliche und kulturelle Leben wird durch starke Vereine, Schlossverein, Sportverein, Angelverein, Kleintierzuchtverein, Kleingartenverein, Feuerwehren, Heimatverein und Jugendclub geprägt.

Anziehungspunkt für Besucher ist das jährliche Pfingst-Picknick, die Lichternacht im September und das Heimatfest im Ortsteil Mösthinsdorf. Mösthinsdorf hat eindeutig slawische Gründungswurzeln. 1180 ist der Ort erstmals in einer Urkunde aufgeführt worden. Weithin bekannt ist der Ort durch einen am Ortsrand befindlichen Standort der seltenen Sumpfzypressen sowie einer Feuchtwiese mit interessanten Pflanzenarten. Eine Sehenswürdigkeit ist die kleine Kirche. (12. Jahrhundert). Ein weiteres Merkmal ist das Kriegerdenkmal, das an den Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71 und an die Gefallenen des 2. Weltkrieges erinnert.

Der Ortschaftsrat wahrt die Belange der Ortschaft, bringt diese gegenüber den Organen der Gemeinde zur Geltung und wirkt auf die gedeihliche Entwicklung der Ortschaft hin. Er hat ein Vorschlagsrecht zu allen Angelegenheiten, die die Ortschaft betreffen, und ist zu wichtigen Angelegenheiten nach § 84 Abs. 2 Nr. 1 - 8 KVG LSA zu hören (§ 12 Abs. 1 der Hauptsatzung der Gemeinde Petersberg).

Mitglieder des Ortschaftsrates: 

Für die Wahlperiode 2019-2024 wurden 8 Mitglieder gewählt:

  Name VornameFraktion
1BommersbachFrankCDU
2RönnikeHartmutSPD
3TaubmannEvelynMösthinsdorfer Heimatverein e.V.
4SchöneStephanMösthinsdorfer Heimatverein e.V.
5RosentreterGeorgZukunft Ostrau Mösthinsdorf Werderthau
6RodeOliverZukunft Ostrau Mösthinsdorf Werderthau
7SteindorfTonyZukunft Ostrau Mösthinsdorf Werderthau
8SeligerSusanne-BettinaZukunft Ostrau Mösthinsdorf Werderthau